search home contact event money arrow-right arrow-up download facebook twitter xing linkedin print mail pdf
Startseite Go-International

Ocean Maps: Nach Tauchsport nun Großprojekte in E-Wirtschaft

Nach einem erfolgreichen Start in der Tauchbranche kartographiert und modelliert Ocean Maps nun mit ihrer patentierten Technologie Kraftwerksanlagen.

3D Modell der Kraftwerksanlage eines großen Energiekonzerns.
3D Modell der Kraftwerksanlage eines großen Energiekonzerns. © Ocean Maps GmbH

„A Revolution in Dive Planning – Ocean Maps“ - wie kam es zu dieser Schlagzeile in den USA?

Diese Schlagzeile hatten wir der bekannten Tauchbloggerin ,,Dive with Mia“ zu verdanken, dies trug wesentlich zur Vermarktung in den USA bei. Ocean Maps verfügt im Tauchsport aber nicht nur in den USA über zahlreiches virtuelles Kartenmaterial. Angefangen beim Roten Meer über Florida bis nach Palau und den Philippinen können Tauchplätze virtuell erkundet werden.

Doch ganz gemäß dem Slogan ,,Never stop exploring“ hat sich auch die Ocean Maps GmbH seit dem Markteintritt in den USA stark gewandelt. Die Technologie aus GIS Daten 3D Modelle zu erstellen hat uns zu einem ganz neuen Metier geführt, der Energiewirtschaft. Durch die Erfahrung und ständigen Verbesserungen der Technologie und Postproduktionsprozesse ist es nun dank der patentierten Methoden möglich, 3D Modelle unter Wasser zu erstellen. Bei Vermessungen von Kraftwerksanlagen oder Planungsvorhaben für Bauprojekte unter Wasser können somit aus jedem Terrain, welches vom Ocean Maps Team kartographiert wurde, 3D Modelle erstellt und mögliche Stellen für den Neubau von Anlagen inspiziert werden.

Welche Rolle spielt(e) die Unterstützung durch go-international beim Markteintritt?

Eine tragende Rolle war die Unterstützung bei der Expedition in die USA, die für Ocean Maps ein voller Erfolg war. Dadurch schafften wir es, internationale Bekanntheit zu erlangen. Die AußenwirtschaftsCenter sind generell eine große Hilfe bei der Planung und Realisierung von neuen Projekten. Unser Ziel ist es, so viele Tauchregionen wie möglich zu vermessen, um dies realisieren zu können, brauchen wir Hilfe vor Ort.

Auch bei aktuellen Projekten für internationale Energiekonzerne im nahen und ferne Ausland, freuen wir uns auf eine Kooperation mit den AußenwirtschaftsCentern sowie dem go-international Programm. 

Wie international ist Ihr Unternehmen aufgestellt?

Wir haben unter anderem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Nationen: Unser 3D Artist kommt aus Polen, unsere Grafikerin hat von Ungarn zu uns gefunden. Weiters haben wir speziell für den Markteintritt in den USA Unterstützung von einer US-amerikanischen Marketing Assistentin bekommen, die seither bei Ocean Maps für den Zielmarkt USA zuständig ist.

Geschäftsführer Thomas Nemetz mit dem versammelten Team der Ocean Maps GmbH.
© Ocean Maps GmbH Geschäftsführer Thomas Nemetz (4. v. l.) mit dem versammelten Team der Ocean Maps GmbH.

Ocean Maps GmbH im Word-Rap

  • Mein Lieblings-Tauchplatz ... „der von uns vermessen wurde, ist das Wrack der Hoyt S. Vandenberg in den Florida Keys.“
  • Skype Konferenzen ... „finde ich besonders bereichernd und fördern die internationale Zusammenarbeit.“
  • Innovation ... „bedeutet für uns, unsere Technologie an so vielen Orten wie möglich einzusetzen. Wir haben mit dem Tauchsport begonnen und vermessen nun Kraftwerksanlagen und Brücken.“


Datum der Aktualisierung: September 2019