search home contact event money arrow-right arrow-up download facebook twitter xing linkedin print mail pdf
Startseite Go-International

medPhoton: punktgenaue Strahlentherapie in den USA

Renommierte amerikanische Krankenhäuser setzen in der Tumorbehandlung auf die High-end Technologie der Salzburger Medizintechnikfirma.

Person liegt in einem medizinischen Gerät und wird von Fachpersonal betreut
© MedAustron

Wie ist der aktuelle Stand Ihrer Exportaktivitäten in den von go-international geförderten Zielmärkten?

Die medPhoton GmbH ist ein sehr stark exportorientierter Hersteller von Medizinprodukten im Bereich der Strahlentherapie mit einem Exportanteil von 87%. Unsere Produkte werden weltweit nachgefragt und verkauft. Wir vertreiben sie jedoch meistens über Vertriebspartner, deren Hauptsitze in den USA liegen. Mitarbeiter der MedPhoton GmbH nehmen jedes Jahr an mehreren internationalen Messen und Industrieausstellungen in den Zielmärkten teil.

Welche Rolle spielte die Unterstützung durch go-international beim Markteintritt?

Durch go-international konnten deutlich mehr Teilnahmen an internationalen Industrieausstellungen und Messen erzielt werden. Dadurch ergab sich eine Vielzahl von Möglichkeiten wichtige Kontakte zu Vertriebspartnern zu knüpfen bzw. Geschäftsbeziehungen zu intensivieren. Insgesamt ist es durch die Unterstützung von go-international gelungen, vier Geschäftsverträge mit relevanten internationalen Vertriebspartnern in den USA abzuschließen, die unsere Produkte auf dem Weltmarkt vertreiben.

Eine Person wird am Kopf gescannt
© MedAustron

In welchen Situationen bewährt sich die Zusammenarbeit mit den AußenwirtschaftsCentern besonders?

Der Kontakt zu Fachexperten der AußenwirtschaftsCenter hat sich vor allem zu Beginn unserer Exportoffensive sehr gelohnt. So konnten z.B. die Kontakte zum AußenwirtschaftsCenter Chicago positiv für die weiteren Schritte genutzt werden.

Welche Maßnahme war die wichtigste?

Die wichtigste Maßnahme ist unbestritten, sich frühzeitig mit dem Thema Medizinprodukte-Zulassung zu beschäftigen. Wichtige Schritte dabei sind u.a. möglichst bald Experten im Bereich Medizinprodukte-Zulassung zu Rate zu ziehen und innerhalb des Unternehmens ein Qualitätsmanagement-System zu etablieren. Der Medizinproduktemarkt ist ein sehr stark regulierter - nur wer sich möglichst bald um die Zertifizierung seiner Produkte kümmert, kann langfristig international erfolgreich sein.

Gruppenfoto aus Vogelperspektive
© medPhoton GmbH


Datum der Veröffentlichung: Mai 2018