search home contact event money arrow-right arrow-up download facebook twitter xing linkedin print mail pdf
Startseite Go-International

KLANGKULISSE gehört zum guten Ton in Hollywood

Sounddesigner Horst Schnattler bringt mit seiner Arbeit den Glanz von Hollywood nach Graz und freut sich über erste Exporterfolge.

Mischpult im Tonstudio von Klangkulisse e.U.
Tonstudio - Sounddesign – Musikproduktion © Sophia Grabner

Wie international ist Ihr Unternehmen aufgestellt?

Wir haben zwar in Österreich unseren Standort, orientieren uns dennoch an der internationalen Kreativwirtschaft und im Besonderen an internationalen Standards in unserem Geschäftsbereich. Neben einer Website für den österreichischen und einer Website für den amerikanischen Markt habe ich auch einen speziell auf die USA zugeschnittenen Vertriebsweg konzipiert. Ein positiver Nebeneffekt ist der Glanz Hollywoods in unserem Tonstudio, der unseren österreichischen Kunden sehr gefällt.

Wie ist der aktuelle Stand Ihrer Exportaktivitäten in den USA?

Ich bin im ständigen Kontakt mit ca. 20 Unternehmen. Im Zuge der Gespräche vor Ort bin ich auf weitere Anforderungen gestoßen, die am Standort umgesetzt wurden. Zehn Produktionen aus USA wurden bis jetzt in unserem Tonstudio abgewickelt und wir sind zuversichtlich für einen Ausbau.

Welche Rolle spielte die Unterstützung durch go-international beim Markteintritt?

Es war für mich der Stein des Anstoßes, da eine Reise nach USA nicht gereicht hätte, um ständige Kontakte aufzubauen. 2017 und 2018 habe ich zwei Monate in Los Angeles verbracht und freue mich über die go-international Förderung.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem AußenwirtschaftsCenter gemacht?

Die Zusammenarbeit mit dem AußenwirtschaftCenter Los Angeles war hervorragend. Nicht nur habe ich per Mail hochwertige Informationen bekommen, auch vor Ort wurde ich herzlich empfangen und es wurde gut auf meine Fragen eingegangen. Insgesamt ein wertvoller Service.

Wodurch unterscheidet sich USA von anderen Ländern, in denen Sie bereits tätig sind?

In den USA ist mein Geschäftsbereich keine Nische, sondern ein Industriezweig wie jeder andere. Oft habe ich den Vergleich mit Handwerkern gehört, so normal wie es ist ein Handwerker zu sein, ist es in den USA, Sounddesign für Filme zu machen. Sobald man vor Ort ist ergeben sich dort auch leichter neue Möglichkeiten. Wenn es in Österreich unmöglich erscheint, mit bestimmten Menschen in Kontakt zu kommen, ist es in den USA umso einfacher. Nach dem ersten Kontakt ist vor allem der Wert, den Geschäftspartner in einem sehen, ausschlaggebend dafür, ob weiter kommuniziert wird. Für mich war das eine erfrischend ehrliche Erfahrung.

KLANGKULISSE im Word-Rap 

  • Ich bewundere...: „Pioniere, die Wege gehen vor denen sich andere fürchten."
  • Marktanalysen...: „verschaffen einen Überblick über neue Geschäftsmodelle."
  • Unser Motto: „Gehört zum guten Ton."


Datum der Aktualisierung: März 2020