go international
Förderung
Anmerkung

Praktikantenförderung und Mitarbeiteraustausch 3.4.1 AUSGEBUCHT

Praktikantenförderung und Mitarbeiteraustausch 3.4.1 AUSGEBUCHT

Nutzen Sie die Beschäftigung von Praktikanten und den Austausch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Know-how-Bringer für Ihr Unternehmen.

Sofia © AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA/Bildagentur Thurner

Geschulte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg im internationalen Geschäft.

Die Ausbildung in österreichischen Unternehmen und deren Auslandsniederlassungen/im Unternehmensverbund durch den Austausch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dient der Stärkung und dem Ausbau der Marktposition.

Der Einsatz internationaler Praktikantinnen und Praktikanten in Österreich und österreichischer Praktikantinnen und Praktikanten im Ausland bringt zusätzliches interkulturelles Know-how, sprachliche Kompetenzen und wertvolle Kontakte.



DIREKTFÖRDERUNG

  • Sie beschäftigen österreichische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter/Praktikantinnen und Praktikanten in Ihrer Auslandsniederlassung oder ausländische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter/Praktikantinnen und Praktikanten/asylberechtigte bzw. subsidiär schutzberechtigte Jugendliche aus Syrien, Irak und Afghanistan in Ihrem Stammhaus in Österreich.
  • Die beschäftigte Praktikantin bzw. der beschäftigte Praktikant muss zwischen 18 und 25 Jahre alt sein, d.h. der erste Tag des Praktikums liegt vor dem 26. Geburtstag.
  • Die beschäftigte Mitarbeiterin bzw. der beschäftigte Mitarbeiter muss zwischen 18 und 35 Jahre alt sein, d.h. der erste Tag des Mitarbeiteraustausches liegt vor dem 36. Geburtstag.
  • Incoming-Praktika: relevante Außenwirtschaftstätigkeit des Antragstellers im Herkunftsland des Praktikanten/der Praktikantin sowie Tätigkeitsfokus im Praktikum.
  • Förderhöhe beträgt pro Person und Monat: Europa EUR 600 | Fernmarkt EUR 900.
  • Maximaler Förderzeitraum: 3 Monate
  • Maximal 12 Personen in der gesamten Förderperiode

Für KMU (bis 249 Mitarbeiter)

Die Förderung für den Mitarbeiteraustausch kann für Niederlassungen in Europa und in Fernmärkten beantragt werden.

Für Grossunternehmen (ab 250 Mitarbeiter)

Die Förderung für den Mitarbeiteraustausch kann nur für Niederlassungen in Fernmärkten sowie in Russland, Weißrussland, Ukraine, Türkei und der Republik Moldau beantragt werden.
Ansprechpersonen
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Internationalisierungsoffensive Infodrehscheibe
Jennifer Rieper
T +43 (0) 5 90 900 4374
Onlineantrag
Downloads