search home contact event money arrow-right arrow-up download facebook twitter xing linkedin print mail pdf
Startseite Go-International

Gebrüder Weiss gründet Standorte in Russland und überbrückt Kontinente

Netzwerkverbindungen decken Südost-Zentralasien und den nahen Osten ab. Eine besondere Herausforderung sind Dokumentationspflichten in Russland.

Großstadt-Skyline am Abend
© Gebrüder Weiss GmbH

Gebrüder Weiss ist heute weltweit in 28 Ländern mit rund 6.500 Beschäftigten tätig. Wohin führten Sie Ihre letzten Expansionsschritte?

Mit der Übernahme einer Spedition 2016 in Almaty und Gründung eigener Standorte in Singapur und Russland (Moskau und Nabereschnyje Tschelny), konnte das bereits bestehende Netzwerk gestärkt und die geographische Lücke zwischen Europa und China geschlossen werden. Von Singapur aus bestehen nun ideale Anbindungen an die umliegenden südostasiatischen Länder sowie nach Australien und Neuseeland.

Auch der Standort Kasachstan ist sehr wichtig, um im zentralasiatischen Raum hohe Servicequalität anbieten zu können. Die sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am kasachischen Standort verfügen über mehrjährige Erfahrung im nationalen und internationalen Projektgeschäft sowie regionalen Stückguttransporten – speziell im Bereich Automotive. Neben den Luft- und Seefrachttransporten zählen zu den Services Lkw-Komplettladungen (FTL), Sammelgut- sowie Bahn- und Schwertransporte.

Gemeinsam mit den Standorten Dubai und Shanghai deckt Gebrüder Weiss GmbH nach dem Mittleren Osten und China jetzt auch die südostasiatische Region mit ab. Die Kundinnen und Kunden profitieren dabei zudem von dem etablierten Luft- und Seefrachtnetz und regionalem Know-how, welches in den vergangenen Jahrzehnten in diesen Regionen aufgebaut wurde.

Welche Rolle spielt die Unterstützung durch go-international beim Markteintritt?

Die Förderung erleichtert Expansionsschritte, da die ersten Jahre eines Neueintritts stets ein sehr großes Investment darstellen und hier jeder Euro hilfreich ist.

In welchen Situationen bewährt sich die Zusammenarbeit mit den AußenwirtschaftsCentern besonders?

Bei jedem der drei Markteintritte wurde im Vorfeld mit dem AußenwirtschaftsCenter Kontakt aufgenommen, um wichtige grundlegende Informationen zu erhalten und die Chancen und Risiken besser abschätzen zu können. Auch Tipps für etwaige Beratungsunternehmen oder lokale Dienstleister sind gerade zu Beginn sehr hilfreich. Meistens stehen die Landesorganisationen in Kontakt zum AußenwirtschaftsCenter und nehmen laufend an den lokalen Veranstaltungen teil. Diese sind stets eine gute Gelegenheit, um mit Personen in Entscheidungsfunktionen in Kontakt zu kommen.

Wodurch unterscheidet sich Russland von anderen Ländern, in denen Sie bereits tätig sind?

Russland unterscheidet sich sehr stark hinsichtlich der Aufwändigkeit & Komplexität bei der Abwicklung eines Transports. Die Dokumentationspflichten für eine Zollabwicklung gehören wohl zu den schwierigsten weltweit. Dies ist eine große Herausforderung und Chance zugleich, bei den Kundinnen und Kunden mit hoher Servicequalität zu überzeugen. Wenn man diese begeistern kann und ihr Vertrauen gewinnt, ist das die Basis für langfristige Partnerschaften. Genau das ist das Ziel der Gebrüder Weiss GmbH.

Gebrüder Weiss GmbH im Wordrap 

  • Skype-Konferenzen ... „werden von Mal zu Mal besser & effektiver! Vor allem für mittelfristige Begleitung/ Betreuung von neuen Überseestationen ist dies ein absolut hilfreiches Tool.“
  • Österreichische Unternehmen ... „trauen sich oftmals auch in nicht so einfache Länder und profitieren dabei einerseits von generellen Sympathiewerten Österreichs und andererseits auch von einer pragmatischen Vorgehensweise.“


Datum der Veröffentlichung: April 2017