go international
Förderung
Anmerkung

Maresi vergoldet Kaffeegenuss

Das Wiener Unternehmen setzt auf das Know-How der AußenwirtschaftsCenter, wenn es um die Anpassung an lokale Einfuhrbestimmungen geht - und auf arabische Frauenpower.

wird nachgereicht ©Maresi Austria GmbH © Maresi Austria GmbH

Wie international ist Ihr Unternehmen aufgestellt?

Zusammen mit den Tochtergesellschaften in Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Rumänien bildet die Maresi Austria GmbH die Maresi Gruppe. Der Vertrieb der Maresi eigenen Marken findet sowohl in den Töchterländern als auch zusätzlich in ca. 23 Exportländern statt. Hauptaugenmerk im Export wird auf die Produkte österreichischen Ursprungs Maresi Alpenmilch, Maresi Vienna Ice Coffee sowie Coco Aloha gelegt.

Wie ist der aktuelle Stand Ihrer Exportaktivitäten in den von go-international geförderten Zielmärkten?

In den geförderten Zielmärkten konnten wir mit der Förderung Marktinvestitionen mit langfristiger Wirkung erzielen und das Geschäft kann dadurch laufend ausgebaut werden.

wird nachgereicht ©Maresi Austria GmbH Listung im Carrefour in Katar © Maresi Austria GmbH

Welche Rolle spielte die Unterstützung durch go-international beim Markteintritt?

Die go-international Förderung ermöglicht es uns in neuen Märkten Fuß zu fassen - finanzielle Erstinvestitionen (Messekosten, Marketingkosten, etc.) konnten somit abgefedert werden.

In welchen Situationen bewährt sich die Zusammenarbeit mit den AußenwirtschaftsCenter besonders?

Vor allem bei der Länderrecherche, z.B. um wirtschaftliche Informationen und Einfuhrbestimmungen zu einem Land zu bekommen. Die AußenwirtschaftsCenter unterstützen uns auch bei der Auswahl geeigneter Distributeure (z.B. Firmenüberprüfung).

Wodurch unterscheidet sich China von anderen Ländern, in denen Sie bereits tätig sind?

Große Herausforderungen waren für uns die strengen Einfuhrbestimmungen,  die Verpackungsgestaltung, die Produktregistrierung und der weite Seetransport der Ware. Es war ein mutiger und großer Schritt nach China zu gehen, aber in Zusammenarbeit mit den AußenwirtschaftsCentern konnten vorab wichtige Informationen ausgetauscht und dadurch Probleme im Vorfeld abgewandt werden.  In China gibt es immer wieder Anpassungen der Einfuhrbestimmungen, auf die man intern und in Absprache mit dem Kunden sehr rasch reagiert muss.

wird nachgereicht ©Maresi Austria GmbH © Maresi Austria GmbH




Maresi Austria GmbH im Word-Rap

Dieses Klischee über den arabischen Raum ist absolut nicht wahr: „Frauen aus dem europäischen Raum werden in der Arbeitswelt genauso respektiert wie Männer."

Österreichs Stärken: „Made in Austria = Hohe Qualität!"

Am Flughafen mag ich... „...die Vielfalt an Kulturen, die in der ganzen Welt unterwegs sind."

MARESI AUSTRIA GMBH
Bundesland: Wien
Geschäftstätigkeit: Milchprodukte
Kontaktperson: Silvia Scheibelmasser
www.​maresi.​at
INTERESSE AM EXPORT?