go international
Förderung
Anmerkung

Export Know How

Hier erfahren Sie alles was Sie als Erstexporteur brauchen, damit Sie loslegen können. Wir unterstützen Sie mit praxisnahen Tipps und Checkliste und begleiten Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg zum Export-Erfolg.

Das Exporthandbuch der WK Tirol bietet Ihnen aktuelles Know How rund um das Thema Export. Weiterführende Tipps, einen Export Fit Check und eine Mediathek finden Sie auf der online Serviceplattform Export Know How .

Amman

Fit für den Export

Bevor Sie in den Export einsteigen, sollten Sie zunächst damit beginnen, Ihre Ziele zu formulieren. Weil das nicht immer ganz einfach ist, können Sie sich dabei an den „7 W des Exports“ orientieren. Mehr zum Thema

Belgrad

Der passende Markt

Ihren Einstiegsmarkt sollten Sie nicht dem Zufall überlassen, sondern auf Basis einer gründlichen Marktforschung auswählen. Sie liefert notwendige Informationen über ausländische Zielmärkte - insbesondere über wirtschaftliche und politische Situation, Marktvolumen und Konkurrenz sowie über die voraussichtliche Nachfrageentwicklung. Mit diesen Informationen können Sie eine Marktselektion und eventuell eine Marktsegmentierung vornehmen. Mehr zum Thema

Rio de Janeiro

Vertriebsstruktur im Zielmarkt

Sie haben Ihr Unternehmen und die Mitarbeiter auf die neuen Herausforderungen vorbereitet. Sie haben die für Ihre Produkte geeigneten Märkte ausgewählt. Nun müssen Sie sicherstellen, dass Sie dort auch unter bestmöglichen Bedingungen an den Start gehen können.  Mehr zum Thema

Santiago de Chile

Der richtige Partner im Zielmarkt

Sie haben Ihr Unternehmen gut vorbereitet. Sie haben Ihre Zielmärkte ausgewählt. Und sie haben sich - theoretisch jedenfalls – für einen angemessenen Vertriebskanal entschieden. Nun wird es auch in dieser Hinsicht ernst. Wie und wo treffen Sie auf den richtigen Partner, der Ihnen hilft, Ihre Exportpläne in die Realität umzusetzen? Mehr zum Thema

Wellington

Produkt- und Preisgestaltung

Um ein Produkt international zu vermarkten, muss man es verkaufswirksam präsentieren. Dazu gehören nicht nur Anschauungsmaterial und Prospekte, sondern in erster Linie auch ein korrektes Angebot. Zuvor aber muss man die Produkte an die Erwartungen und Wünsche der potentiellen Kunden anpassen. Mehr zum Thema

Budapest

Vertragsgestaltung

Der Vertrag legt die „Spielregeln“ des Geschäfts fest, die im internationalen Kontext wegen verschiedener Kulturen, Sprachen und Rechtssysteme viel wichtiger und schwieriger zu definieren sind als im Inland. Für den Exporteur geht es dabei primär um die Fragen: Wie komme ich zu meinem Geld? Wer trägt die Risiken und Kosten des Transports? Welches Gericht entscheidet bei Problemen? Welches Recht kommt dabei zur Anwendung? Mehr zum Thema

Helsinki

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

Im Export besteht erhöhter Finanzierungsbedarf, weil in der Regel Zahlungsziele oder gar langfristige Kredite eingeräumt werden müssen. Darüber hinaus darf man die Exportrisiken nicht aus dem Auge verlieren.

Mehr zum Thema

New York

Dokumente für den Export

Welche Dokumente benötige ich für den Export? Mehr zum Thema