go international
Förderung
Anmerkung

Warum den Markt erweitern?

Die Förderinitiative go-international im Rahmen der Internationalisierungsoffensive IV ist mit 31.03.2015 erfolgreich zu Ende gegangen.   

Paris ©AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA/Bildagentur Thurner © AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA/Bildagentur Thurner

Serviceleistungen   In den vergangenen zwei Jahren konnten über 5.400 Neuexporteure gewonnen werden.

1.680 Förderanträge von Unternehmen wurden genehmigt.

In mehr als 1.000 Veranstaltungen im In- und Ausland hat die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA über 4.200 österreichischen Exporteuren über Branchenveranstaltungen, Kongresse und Messen neue Märkte eröffnet.

Über 1.800 Dienstleistungsunternehmen und 1.450 Investoren erhielten eine go-international geförderte Begleitung auf Auslandsmärkte.

www.advantageaustria.org , DAS Auslandsportal der österreichischen Wirtschaft mit 200 Länderseiten in 28 Sprachen, konnte über 2 Millionen internationale Besucher verzeichnen.

Warum den Markt erweitern?

Die Zukunft eines Unternehmens, das wachsen will, führt am Export nicht vorbei. Welche Erfahrungen und Erlebnisse andere schon in der großen weiten Welt gemacht haben, erzählen Ihnen unsere Exportstories und die Menschen dahinter. Von Japan bis Dänemark - jeder Exporteur hat seine eigene, abenteuerliche Exportstory, die so manche Steine und Hürden überwindet und am Ende doch immer an ihr Ziel gelangt.

Wenn Ihr Exportgeschäft den Blues hat

Säumige Zahlungen sind eines der Dinge, die einem das Exportgeschäft schwer machen können. Wie man trotzdem zu seinem Geld und Recht kommt, zeigt ein Wiener Blues-Label.  Mehr zum Thema

Export al dente mit einer Prise Vertrag

Auch bei langjährigen Partnerschaften sollte man immer auf eine schriftliche Vereinbarung setzen, wie die Geschichte des österreichischen Werkstoffhändlers zeigt.  Mehr zum Thema

Wie eine Briefmarke das dänische Kundenherz erobert

Sie müssen nicht das beste Produkt am Markt haben um in Sachen Export auf der Überholspur zu bleiben. Drei europäische Exporteure, drei Holzbearbeitungsmaschinen, eine Erfolgsstory - unterschätzen Sie nicht die Wirkung von Kundenpflege, persönlicher Betreuung und die Macht einer einzelnen Briefmarke! Mehr zum Thema

Im Osten mal wieder was Neues

Viele Exportgeschichten sind wahre Erfolgsgeschichten - kurz und bündig, wie es manchmal gehen kann, erobert ein österreichischer Hersteller von Autotransportern mit wehenden Fahnen den litauischen Markt. Mehr zum Thema

Klopf auf japanisches Holz

Sich im Export auf unbeschrittene Wege zu begeben, erfordert Mut, Know-how und den Glauben an das eigene Potential. Japans Holzhäuser stellten die österreichischen Sägewerker nicht nur vor holzige, sondern auch vor kulturelle und kulinarische Herausforderungen.  Mehr zum Thema